Asset-Herausgeber

Fröhliches Kleinkind im Bällebad
Pädagogik

Kindertagespflege: eine Betreuungsform mit Zukunft

Kindertagespflege ist eine wichtige Säule der Kinderbetreuung. Immer mehr Eltern entscheiden sich für diese individuelle Form der Kinderbetreuung, viele Menschen bauen sich damit eine berufliche Existenz auf. Lesen Sie hier, was Kindertagespflege ausmacht und wie sich der pme Familienservice für hohe Qualität und gute Arbeitsbedingungen in der Kindertagespflege einsetzt.

Immer mehr Kinder werden im Rahmen der Kindertagespflege betreut. Meistens handelt es sich hierbei um Kinder im Alter von 1-3 Jahren, aber auch jüngere und ältere Kinder finden ihren Platz in der Kindertagespflege, z.B. in der Nachmittagsbetreuung nach der Schule.

Was ist Kindertagespflege?

Bei der Kindertagespflege betreut eine Tagesmutter oder ein Tagesvater bis zu fünf Kinder im eigenen Haus oder in der eigenen Wohnung. Daneben setzt sich die sogenannte Großtagespflege vermehrt durch. Hier betreuen zwei bis drei Betreuungspersonen 10 bis 15 Kinder, meist in angemieteten Räumen. Tagespflegepersonen sind überwiegend selbstständig tätig und kommen selbst für ihre Sozialabgaben und Steuern auf. Betreuungsgeld erhalten sie vom Jugendamt oder von den Eltern der betreuten Kinder. 

15. Tagespflegekongress "Mit Herz und und Verstand"

Am 29. und 30. April 2023 ist es wieder soweit: Deutschlands einzigartiger Kindertagespflegekongress „Mit Herz und Verstand“ öffnet zum 15. Mal seine Türen!

Live in Münster oder online vor Ihren Bildschirmen können Sie von vielen interaktiven Workshops, einer angenehmen Lernatmosphäre und dem Austausch mit anderen profitieren!

Jetzt informieren & anmelden

Kleine Gruppen, hochwertige Pädagogik

Dass die Kindertagespflege besonders für kleine Kinder so beliebt ist, liegt unter anderem an den kleinen Gruppen. „Alles ist überschaubar, und die Tagespflegeperson kann individuell auf jedes Kind eingehen“, sagt Lena Kolits, Produktverantwortliche für Kindertagespflege beim pme Familienservice. 

Ein geregelter Tagesablauf mit Zeit zum Spielen, Ruhezeiten und gemeinsamen Mahlzeiten dient den Kindern als Orientierungshilfe und gibt ihnen Sicherheit. „Natürlich kommt auch die Bewegung an der frischen Luft nie zu kurz. Und es gibt viele pädagogische Angebote wie musikalische Früherziehung, Naturpädagogik, Forschen und Experimentieren und Bewegungserziehung“, zählt Lena Kolits auf.

Für immer mehr Betreuungspersonen ist die Kindertagespflege der ideale Einsatzbereich. „Zunehmend entscheiden sich auch pädagogische Fachkräfte wie Erzieherinnen oder Erzieher für die Tagespflege“, sagt Lena Kolits. „Vor allem die Großtagespflege, bei der man im Team arbeiten kann, liegt hoch im Kurs“. 

Kindertagespflege: Vorteile für Kinder und Eltern

  • Viele Eltern erleben die Kindertagespflege als die flexiblere Betreuungsform - da die Tagespflegepersonen i.d.R. (mehr als 90%) selbstständig tätig sind und häufig flexible Betreuungszeiten passend zu ihrer Kindergruppe anbieten. 
  • Kindertagespflege wird als sehr familiär empfunden, schon alleine, weil viele Tageseltern in ihrem privaten Wohnumfeld betreuen und dann auch die Familienangehörigen teilweise anwesend sind. Auch angemietete Räume fallen meist kleiner als Kitas aus und sind familiärer eingerichtet. 
  • Eine Tagespflegeperson betreut maximal 5 Kinder gleichzeitig, die Bezugsgruppe ist kleiner als in den meisten Kitas. 
  • Es soll doch etwas "größer" sein? Dann könnte die Großtagespflege die richtige Wahl sein. Hier schließen sich zwei Tagespflegepersonen in angemieteten Räumen zusammen und betreuen gemeinsam bis zu 9 Kinder (mit fester Bezugsperson). 
  • Durch die Gleichstellung der Kindertagespflege mit der Betreuung in Kitas greift auch hier die staatliche Verantwortung und es gibt bereits viele gut funktionierende Vertretungssysteme im Krankheits- oder Urlaubsfall. 

Grundsätzlich haben Sie als Familie ein gesetzlich verankertes Wunsch- und Wahlrecht zwischen Kita und Betreuung in der Kindertagespflege.

„Wir empfehlen Ihnen, erst einmal für beide Betreuungsvarianten offen zu sein und sich einen Eindruck Ihrer Optionen vor Ort zu verschaffen. Vor allem Familien mit dem ersten Kind verspüren bereits vor der Geburt einen hohen Druck, die Kinderbetreuung zu organisieren. Sofern Sie nicht zeitnah nach der Geburt wieder einsteigen möchten, nehmen Sie sich die Zeit, gemeinsam mit Ihrem Kind "anzukommen" und sich kennenzulernen. Dann wird Ihnen auch Ihr Bauchgefühl sagen, welche Betreuungsform für Sie und Ihr Kind am besten passt - vielleicht ist das ja die Kindertagespflege!"

Lena Kolits, Produktverantwortliche Kindertagespflege

pme im Einsatz für die Qualität der Kindertagespflege

Die Kindertagespflege ist eine wichtige Säule der Kindertagesbetreuung. Wir beim pme Familienservice setzen uns seit vielen Jahren dafür ein, die Tätigkeit in der Kindertagespflege zu einem anerkannten Beruf zu machen und für Tagespflegepersonen gleiche Bedingungen wie für pädagogische Fachkräfte in Kitas zu schaffen. Dazu gehört eine leistungsgerechte Bezahlung ebenso wie Vertretungsregelungen im Urlaub und bei Krankheit. Ein weiteres Ziel ist die staatliche Anerkennung des Berufs der Kindertagespflegeperson.  

Tagesmutter oder Tagesvater: Voraussetzungen

Sie interessieren sich für den Beruf der Tagesmutter bzw. des Tagesvaters? Hier sind einige Fakten zu den Voraussetzungen. Beachten Sie aber: Die praktische Ausgestaltung der Kindertagespflege unterscheidet sich stark zwischen den einzelnen Bundesländern und oft auch zwischen den Kommunen eines Bundeslandes.

Formelle Voraussetzungen

In § 43 SGB VII ist geregelt: Wer Kinder außerhalb ihrer Wohnung in anderen Räumen mehr als 15 Stunden wöchentlich gegen Entgelt länger als drei Monate betreuen will, braucht eine Pflegeerlaubnis vom Jugendamt. Die Pflegeerlaubnis wird erteilt, wenn die Person für die Kindertagespflege geeignet ist. Geeignet sind Personen, die

  • sich durch ihre Persönlichkeit, Sachkompetenz und Kooperationsbereitschaft mit Erziehungsberechtigten und anderen Tagespflegepersonen auszeichnen
  • über kindgerechte Räumlichkeiten verfügenvertiefte Kenntnisse hinsichtlich der Anforderungen der Kindertagespflege haben, die sie in qualifizierten Lehrgängen erworben oder in anderer Weise nachgewiesen haben.
Persönliche Voraussetzungen

Für die Tätigkeit in der Kindertagespflege ist es unter anderem hilfreich, wenn Sie:

  • Freude und Erfahrung im Umgang mit Kindern haben.
  • Belastbar, ausgeglichen, verantwortungsbewusst, zuverlässig und kooperationsfähig sind.
  • Einen geregelten Tagesablauf haben und bereit sind, die Tätigkeit über mehrere Jahre auszuüben.
  • Körperlich, seelisch und geistig gesund und mit Ihrer Lebenssituation zufrieden sind.
  • Über gute sprachliche Fähigkeiten verfügen.

Tagesmutter oder Tagesvater werden

Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, Tagesmutter oder Tagesvater zu werden, ist das örtliche Jugendamt Ihre erste Anlaufstelle. Auch die örtlichen Industrie- und Handelskammern beraten zur Existenzgründung in Kindertagespflege. Für eine persönliche Beratung durch die Fachberater:innen des pme Familienservice könne Sie außerdem unser Kontaktformular nutzen. 

Bester Service für Tagespflegepersonen

Wir bieten unseren Betreuungspersonen das ganze Jahr über Fortbildungen zu allen wichtigen Themen und unterstützen sie mit vielfältigen Informationen und persönlicher Beratung. Sie sind Tagesmutter bzw. Tagesvater und möchten in unseren Vermittlungspool aufgenommen werden? Registrieren Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich unter www.betreuungs.services

Verknüpfte Assets