Das fand ich gut! Zwei Tipps für richtiges Feedback

Feedback richtig geben - Zwei Tipps

28.02.2018
Isabel Hempel
2763

Ein Gruppenfeedback zum Ende eines Seminars oder einer Teamsitzung tut allen gut. Wir stellen Ihnen zwei effektive Methoden vor, konstruktives Feedback zu geben. Probieren Sie es aus!

Fünf-Finger Methode
Eine Methode, schnell und konstruktiv Feedback zu geben, zeigt das Fünf-Finger-Modell. Jeder Finger steht für eine Frage, die Sie in ein bis zwei Sätzen beantworten. Beginnen Sie mit den Topps!

 

One-Minute-Paper
Eine andere Methode ist das "One-Minute-Paper" nach Werner Stangl. Am Ende einer Teambesprechung erhält jeder ein leeres Blatt Papier. Zunächst schreibt jeder auf die eine Seite alle positiven Rückmeldungen und Gedanken:
 

  •  Was habe ich verstanden?
  •  Was hat mir gefallen?
  •  Was hat mich angeregt/motiviert?
  •  Wo habe ich mitarbeiten können?

    Auf der Rückseite werden alle unklaren oder kritischen Gedanken niedergeschrieben:
     
  •  Was habe ich nicht ganz verstanden?
  •  Was hat mich wenig berührt?
  •  Was hat mir nicht gefallen?
  •  Woran habe ich mich nicht beteiligen können?


Eine Auswertung kann sofort oder zu Beginn des nächsten Treffens erfolgen. Die Auswertung übernimmt entweder die Führungskraft oder ein Teammitglied oder Teilnehmer. Danach werden die Ergebnisse der Gruppe vorstellt, die Rückmeldungen interpretiert und Vorschläge für etwaige Veränderungen und Konsequenzen erarbeitet: Was könnte beim nächsten Mal anders gemacht werden?
 
Viel Spaß beim Testen dieser Methoden!