Teilnehmerinnen und Teilnehmer des fünften Fortbildungsdurchgangs „Betriebliche Vereinbarkeitslosten Pflege und Beruf 2019“ mit Organisatorin Christine Jordan vom pme-Familienservice (2. von rechts, Bild: © Nicole Malonnek)  
 

Vereinbarkeitslotse Pflege und Beruf 

Das Thema Pflege und Beruf wird aufgrund von alternden Belegschaften und Fachkräftemangel in Zukunft eine noch höhere Bedeutung in Unternehmen gewinnen. Mit der Schulung von Mitarbeiter/innen zu „Betrieblichen Vereinbarkeitslotsen Pflege und Beruf“ haben sie die Möglichkeit, ein niedrigschwelliges Angebot mit Signalwirkung für ihre Beschäftigten zu etablieren.

Die erfolgreich geschulten "Vereinbarkeitslotsen" erhalten ein Zertifikat der Hamburger Allianz für Familien, einer Initiative von Senat, Handelskammer und Handwerkskammer. 
 

Die nächste Schulung findet am 20.-21. April 2021 wegen der Pandemie nicht in der Hafencity sondern online statt. 

Das ganze Paket umfasst eine zweitägige Präsenzschulung*, zwei Webinare zum Praxisaustausch im Abstand von ca. 3 Monaten, Infomappe und Einzelberatung bei Bedarf.

Unternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten zahlen pro Teilnehmer/in  680 € zzgl. MwSt., Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten zahlen den ermäßigten Preis in Höhe von 550 € zzgl. Mwst. 


Details: http://www.hamburg.de/pflege-und-beruf/. Weitere Informationen finden Sie im Flyer (PDF, 550 KB) zum Herunterladen. Der aktualisierte Praxisleitfaden (PDF, 860 KB) für Arbeitgeber und Beschäftigte mit Pflegeverantwortung bietet eine erste Orientierung zu den Themen die pflegende Angehörige betreffen. 


Anmeldungen
Bitte per Mail an  veranstaltungen-hamburg@familienservice.de

* Die Räumlichkeiten der pme Akademie sind sehr großzügig. Sollte eine live Tagung im April 2021 trotzdem aufgrund von Corona-Regeln nicht möglich sein behalten wir uns vor, das Seminar an beiden Tagen virtuell durchzuführen und werden Sie rechtzeitig im Voraus informieren.

 

Rückfragen
Als Ansprechpartnerin steht Christine Jordan (e: christine.jordan@familienservice.de und tel: 040-432145-16 ) zur Verfügung.

 

© Angelika Franz, Iris Zerger