Wiedereinstieg: Starke Frauen starten durch

0800 801007080
0800 801007080

Mo-Fr 8:00-20:00 Uhr

Nachricht
Nachricht

Schreiben Sie uns!

Terminanfrage
Terminanfrage

Vereinbaren Sie einen Telefontermin mit uns.

Zurück

“Perspektive Wiedereinstieg”: Starke Frauen starten durch

08.03.2021
Gabriele Strasser
18061

In der Politik, in der Wissenschaft, aber auch in unserem täglichen Umfeld begegnen uns viele starke Frauen. Der internationale Frauentag ist für uns im Aktionsprogramm “Perspektive Wiedereinstieg” Anlass, uns von ihnen inspirieren zu lassen.

Ein prominentes Beispiel für eine starke Frau ist die amerikanische Vizepräsidentin Kamala Harris, die es als erste Frau und erste Person of Colour in dieses Amt geschafft hat. Zudem ist sie die erste Person of Colour in dieser Position. Doch man muss nicht nach Amerika schauen, um inspirierende Vorbilder zu finden.

 

Starke Frauen gibt es überall

Überall begegnen sie uns. Das Aktionsprogramm “Perspektive Wiedereinstieg” richtet den Blick auf die vielen Frauen, die täglich Großes vollbringen und mit ihrem Schwung und ihren Ideen andere inspirieren. Unsere Kooperationspartnerinnen in den vom Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderten Standorten sind Teil des ESF-Bundesprogramms “Perspektive Wiedereinstieg – Potenziale erschließen”. Wir haben sie gefragt: „Was sind für Sie starke Frauen?“. Die Rückmeldungen sind vielfältig und überraschend. Unter den Vorschlägen finden sich so bekannte Namen wie Christiane Nüsslein-Volhard, die als erste deutsche Frau den Nobelpreis für Medizin verliehen bekam, Anita Augspurg, eine Juristin und Aktivistin der bürgerlich-radikalen Frauenbewegung und Maria Einsmann, die zwölf Jahre als Mann lebte, um arbeiten zu können. 

Erfahren Sie mehr über die Aktionen der ESF-Standorte auf dem Lotsenportal des Aktionsprogramms "Perspektive Wiedereinstieg.

 

Wiedereinsteigerinnen sind Vorbilder

Unsere Erfahrung in mittlerweile 13 Jahren Aktionsprogramm “Perspektive Wiedereinstieg” zeigt: Auch Wiedereinsteigerinnen, die nach längerer beruflicher Unterbrechung neu im Beruf durchstarten sind Vorbilder für Stärke. Zahlreiche Erfolgsbeispiele beweisen es: Die Pflegefachkraft, die sich mit Unternehmensberatung und Coaching im Gesundheitswesen selbstständig gemacht hat. Oder die Betriebswirtin, der nach siebzehnjähriger Familienphase ein Neustart in einer Personalberatung gelungen ist. Diese und weitere Erfolgsgeschichten zum beruflichen Wiedereinstieg finden Sie hier 

Unterstützung haben sie dabei von anderen starken Frauen bekommen: So etwa von den Beraterinnen an den 19 bundesweiten ESF-Standorten, die an sie geglaubt und gemeinsam mit ihnen an beruflichen Perspektiven gearbeitet haben. Und von ihren Mitstreiterinnen im Programm, die ihnen bei allen Höhen und Tiefen im Wiedereinstiegsprozess den Rücken gestärkt haben. 

 

Auch Sie sind stark für den beruflichen Wiedereinstieg

Sie haben eine längere familienbedingte berufliche Unterbrechung? Sie überlegen, wieder in den Beruf einzusteigen, wissen aber nicht, wie? Die ESF-Standorte des Aktionsprogramms „Perspektive Wiedereinstieg“ sind mit Beratung, Coaching und Training für Sie da. Gemeinsam werden Sie es schaffen!

 

Starkes Programm, starke Bausteine

Als das Aktionsprogramm „Perspektive Wiedereinstieg“ im März 2008 an den Start ging, bedeutete eine mehrjährige Erwerbsunterbrechung – zum Beispiel wegen Kinderbetreuung – oft das Ende der Karriere. Gleichzeitig war zu dieser Zeit der Fachkräftemangel schon Thema. Warum also nicht gut ausgebildete Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger mit Arbeitgebern zusammenbringen? Aus dieser Idee heraus entstand das Aktionsprogramm „Perspektive Wiedereinstieg“. Dessen Ziel ist es, sowohl Frauen als auch Männer nach mehrjähriger familienbedingter Erwerbsunterbrechung bei einer perspektivreichen Rückkehr in das Berufsleben zu unterstützen sowie Arbeitgeber für das Potenzial der Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger zu sensibilisieren. 

Um dieses Ziel zu erreichen, wurden vielfältige Angebote und Initiativen unter einem Dach vereinigt:

  • Das Lotsenportal www.perspektive-wiedereinstieg.de, das vielfältige Informationen rund um das Thema Wiedereinstieg für Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger, ihre Partnerinnen und Partner sowie für Unternehmen bietet.
  • Das mit Mitteln des ESF (Europäischer Sozialfonds) geförderte Bundesprogramm „Perspektive Wiedereinstieg – Potenziale erschließen“, das mit 19 lokalen Projektträgern in 12 Bundesländern Frauen und Männer intensiv beim Wiedereinstieg in das Berufsleben berät und begleitet. 
  • Die XING-Gruppe „Perspektive Wiedereinstieg“, in der sich über 1.500 Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger, Personalverantwortliche und Experten der Bundesstandorte zum Thema Wiedereinstieg austauschen. Das Spektrum der Beiträge reicht von praktischen Tipps über Veranstaltungshinweise bis hin zu Stellenangeboten.
  • Das vielfach ausgezeichnete virtuelle Fortbildungsangebot „Perspektive Wiedereinstieg“–Online, das Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger mit modernen Methoden fit für den Wiedereinstieg in eine digitalisierte Arbeitswelt macht. 

 

Über den pme Familienservice

Im Auftrag von mehr als 900 Arbeitgebern unterstützt die pme Familienservice Gruppe Beschäftigte, Beruf und Privatleben gelingend zu vereinbaren und mit freiem Kopf arbeiten zu können. Mehr über die pme Familienservice Gruppe erfahren Sie hier: www.familienservice.de/wer-wir-sind

Für das Aktionsprogramm "Perspektive Wiedereinstieg" ist der pme Familienservice seit dem Start im Jahr 2008 als Service- und Vernetzungsstelle tätig.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

10 Jahre „Perspektive Wiedereinstieg“

Was ich mir zum Frauentag wünsche

 


THEMEN
SOCIAL MEDIA