Mentor+ - Digitales Netzwerk für Helfer

Ab Juli 2014 beteiligte sich der pme Familienservice am Projekt mentor+. Entwickelt wurde eine Webanwendung, die ein Netzwerk von Menschen dabei unterstützen soll, ihr Engagement für eine hilfebedürftige Person untereinander zu koordinieren.

 Wird ein Mensch älter, wächst auch die Zahl der Personen, die ihn im Alltag unterstützen – lange bevor Pflege erforderlich wird. Sorgen zu Beginn meist der Lebenspartner oder enge Angehörige für sein Wohlergehen, wird mit zunehmendem Alter ein individuelles Netzwerk immer wichtiger.


Im Fokus des Projekts mentor+ stand die Entwicklung einer Anwendung, die über das Engagement und die Hilfsdienste unterschiedlicher Personen informiert. Dies ermöglicht die Abstimmung und den Austausch untereinander – unabhängig davon, wo sich die Personen geografisch befinden. Familienangehörige und Freunde, ehrenamtliche und professionelle Helfer werden gleichermaßen und dem Unterstützungsbedarf entsprechend eingebunden. So werden Aufgaben auf verschiedene Schultern verteilt und das Netzwerk gestärkt.

 

pme berät zu Homecare-Eldercare-Fragen und entwickelt E-Learning-Module

Die pme Familienservice Gruppe beteiligte sich ab Juli 2014 am Projektvorhaben mentor+. Basierend auf unserer jahrelangen Expertise als Beratungsdienstleister zu Homecare-Eldercare-Fragen und Entwickler von E-Learning-Modulen, bauten wir im Projektverbund ein Wissensportal auf, das den Netzwerkmitgliedern Hilfe zur Selbsthilfe bieten soll. Sie erhalten multimedial aufbereitete und qualitätsgesicherte Informationen, die sie in ihrer Rolle und Situation stärken.


Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt mentor+ wurde getragen von der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH. Neben der pme Familienservice Gruppe beteiligten sich die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. und als Technikpartner die CIBEK und die Tellur GmbH.

mentorplus.de

 

 


 

Gesundheits- wissenschaftlerin & Projektleiterin