Teilnehmerinnen und Teilnehmer des fünften Fortbildungsdurchgangs „Betriebliche Vereinbarkeitslosten Pflege und Beruf 2019“ mit Organisatorin Christine Jordan vom pme-Familienservice (2. von rechts, Bild: © Nicole Malonnek)
 

Vereinbarkeitslotse Pflege und Beruf 

Das Thema Pflege und Beruf wird aufgrund von alternden Belegschaften und Fachkräftemangel in Zukunft eine noch höhere Bedeutung in Unternehmen gewinnen. Mit der Schulung eines Mitarbeiters zum „Betrieblichen Vereinbarkeitslotsen Pflege und Beruf“ haben Sie die Möglichkeit, in Ihrem Unternehmen ein niedrigschwelliges Angebot mit Signalwirkung für Ihre Beschäftigten zu etablieren.

Die erfolgreich geschulten "Vereinbarkeitslotsen" erhalten ein Zertifikat der Hamburger Allianz für Familien, einer Initiative von Senat, Handelskammer und Handwerkskammer. 
 

Das nächste Seminar findet am 17. und 18. November 2020 in der Hamburger Hafencity statt.

Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeiter/innen zahlen für das ganze Paket (1,5 Tage Präsenzschulung, zwei Telefonschulungen, Infomappe und Einzelberatung bei Bedarf) 650,00 Euro zzgl. MwSt. 



Flyer: Download
Details: http://www.hamburg.de/pflege-und-beruf/




Anmeldungen
Bitte per Mail an  veranstaltungen-hamburg@familienservice.de

Rückfragen
Bei Rückfragen bis 31.08.2020 wenden Sie sich bitte an Michaela Sträßer per mail: michaela.straesser@familienservice.de bzw. hamburg@familienservice.de

Ab 01.09.2020 steht als Ansprechpartnerin Christine Jordan (e: christine.jordan@familienservice.de und tel: 040-432145-16 zur Verfügung.


Der Film: Keiner ist so bunt wie wir!

Am 16. März drehen wir einen ganzen Tag lang Szenen für unseren Diversity Clip. Hier ein Ausblick darauf, was euch erwartet:

 

Franc Minh-Tai Nguyen arbeitet für uns als Kinderbetreuer in Frankfurt/Main und zeigt seine wunderschönen Tuschezeichnungen im Moment in den Fluren unseres Standorts in Frankfurt/Main. Am 16. März wird er vor unserer Kamera ein Bild life entstehen lassen! Wir freuen uns drauf! 

 

Ihr dürft dabei zusehen, wie Diversity Managerin Anja Umbreit und DigiBen Benjamin Henrik Mahl zusammen Insekten frühstückten. Ja, richtig gelesen. Drei Packungen des Future Foods sind bestellt. Am 16. März wird der Tisch gedeckt und los geht's. Die Zukunft kann kommen! Aussehen könnte die Szene in etwa so - nur nicht im Nachthemd bitte ;)

 

 

auf den Teller gibts dann allerdings sowas:

 


 

Virtuelle Welten werden in Zukunft auch beim Lernen in unserer Akademie eine Rolle spielen. Wir werden mit Lyn Mann – Neuzugang in der Frankfurter Akademie – drehen, wie sie mit VR-Brille in ein Playstation-Game abtaucht. Vielleicht in etwa so:

 

In der letzten Szene, die wir in Frankfurt drehen, wird neben Alexa selbst, Alexas liebstes Huhn eine Hauptrolle spielen. Lasst Euch überraschen!

 

 

Ende April haben wir einen zweiten Drehtag geplant. Wenn ihr noch Ideen habt, was wir dort drehen können, bitte meldet Euch bei Anja, Darina oder Isabel!