030 / 2693710
030 / 2693710

Mo-Do 9-16, Fr 9-14

Nachricht
Nachricht

Schreiben Sie uns!

Gedanken zu 2016

Unsere Gedanken zum Jahr 2016

Auch dieses Jahr haben unsere Berliner Teammitglieder gern die Möglichkeit genutzt, ihre Projekte/ Vereine, in denen sie sich aktiv einbringen oder zu denen sie einen persönlichen Bezug haben, für Spenden vorzustellen.

Wir haben uns entschieden in 2016 diesen vier Projekten/ Vereinen Spenden zukommen zu lassen und danken allen unseren Kunden, die uns mit einem erfolgreichen Geschäftsjahr 2016 dazu in die Lage versetzt haben!

Lesen Sie gern mehr zu den persönlichen Gründen unserer Teammitglieder für die Spendenauswahl:

 

Persönlicher Bezug unserer Kollegin aus dem Fachbereich Pflege und Lebenslagencoaching

„Seit vielen Jahren bin ich ehrenamtliches Mitglied im Verein „Freunde alter Menschen“. Die Betonung liegt dabei auf dem Wort „Freunde“. Wir bieten alten Menschen freundschaftliche Begegnungen, Beziehungen, Kontakte und Aktivitäten, um sie im Alter vor Einsamkeit und Isolation zu bewahren und ein Stück Lebensfreude in ihren Alltag zu bringen. Die Palette der ehrenamtlichen Freundschafts-Angebote reicht von A wie Anekdoten erzählen bis Z wie gemeinsamer Zoo-Besuch. Darunter können auch sehr spektakuläre Aktionen sein, wie die Ballon-Fahrt, die sich eine alte Freundin zu ihrem 100sten Geburtstag gewünscht hat. Um die Wünsche unserer alten Freunde und Freundinnen realisieren zu können, freut sich der Verein über noch mehr tatkräftiges ehrenamtliches Engagement und natürlich auch über Finanz-Spritzen.“

Nähere Informationen unter: http://www.famev.de/

 

Persönlicher Bezug unserer Kollegin aus der Fachberatung Kinderbetreuung:

„Vor einigen Jahren habe ich mich bei der DKMS registrieren lassen und auch selbst schon Geld gespendet. Ich weiß, dass auch andere Kolleginnen aus unserem Team in der Datenbank sind und über unsere wöchentlichen Fridaynews auf Typisierungs-Aktionen aufmerksam gemacht haben.

Neben freiwilligen Spendern braucht die DKMS auch Geldspenden, denn die Erstellung der DNS-Profile und der Ausbau der Datenbank wird seit 1994 nicht mehr staatlich finanziert.“

Nähere Informationen unter: https://www.dkms.de/de/geld-spenden

 

Persönlicher Bezug unserer Kollegin aus dem Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement:

Eine gute Bekannte von mir ist mit 30 Jahren an Darmkrebs erkrankt und kämpft nach wie vor nicht nur gegen den Krebs, sondern seit 2014 für eine bessere Aufklärung, denn: "Früh erkannt, ist Darmkrebs heilbar!". Dafür hat sie den Verein „ROTE HOSE DARMKREBSVORSORGE e.V.“ ins Leben gerufen. Ihr großes Engagement verfolge ich mit Hochachtung und freue mich sehr, dass der pme Familienservice den Verein und damit die Aufklärungsarbeit nun unterstützt!

Nähere Informationen unter: http://www.rote-hose.org/

 

Persönlicher Bezug unserer Kollegin aus dem Bereich Akademie:

"Meine 20jährige Tochter engagiert sich seit einiger Zeit im Ökumenischen Willkommen Wannsee (ÖWW), einer Initiative der in Berlin-Wannsee vertretenen evangelischen und katholischen Gemeinde sowie den Baptisten. Sie unterstützt die Flüchtlinge beim Deutschunterricht und der Kinderbetreuung. Jeden dritten Freitag im Monat findet ein Treffen zwischen Wannseern und Flüchtlingen statt, um miteinander zu reden, zu kochen und zu essen. Das ÖWW braucht z.B. ein Whiteboard, Bücher und Lernspiele für Kinder für den Unterricht mit den Flüchtlingen und freut sich sehr über Spenden jeglicher Art"

Nähere Informationen unter: http://www.oeww-berlin.de/