Pressestimmen

Mannheimer Morgen

(Mannheimer Morgen, 18.08.2017) Schulden, Mobbing oder einfach nur Stress: Das generation guide unterstützt gemeinsam mit dem pme Familienservice Unternehmen, deren Mitarbeiter in Schwierigkeiten geraten sind.

"Gerade bei berufstätigen Frauen Müttern bricht oft alles auf einmal über sie herein", sagt Sabine Diefenbach von generation guide. Der tägliche Spagat zwischen Kindererziehung, Beruf und oft noch die Pflege der Eltern seien eine besondere Belastung. An dieser Stelle kommt das "Lebenslagencoaching" zum Einsatz: Das ist eine Beratung zu unterschiedlichen Themen und Krisen: Erziehungsgfragen, Suchtprobleme, Probleme mit dem Partner oder Burnout.

Als eine erste Anlaufstelle können die Mitarbeiter eine Hotline anrufen, die 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr besetzt ist. Die Inhalte der Beratung sind vertraulich, d.h. die Arbeitgeber erfahren nichts von den Krisen ihrer Mitarbeiter. Ein niedrigschwelliges Angebot das immer mehr genutzt wird. Der Bedarf ist also da.

Auch für Vorgesetzte, deren Mitarbeiter Krisen haben, kann das Lebenslagencoaching eine hilfreiche Unterstützung sein – zum Beispiel, wenn ein Teammitglied alkoholkrank ist. "Ich bin weder Arzt noch Psychologe, trage aber dafür die Verantwortung, dass die Arbeit reibungslo läuft", sagt Stefan Eich, Werkspersonalleiter von Isover in Ladenburg. In diesem Fall gab es dann zwei Beratungen. Einmal für Herrn Eich in seiner Funktion als Leitungsperson. Das andere Mal für den Beschäftigten, der schnell einen Termin beim Suchtberater erhielt und später eine ambulante Entzugs-Therapie.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel "Hilfe in Not".

 

 


Presse- und Öffentlichkeitsarbeit