Hitze adé: Cool Down mit dieser Zwei-Minuten-Übung

Hitze im Buero - pme Familienservice Blog

12.06.2017
Sabrina Ludwig
2133

Sobald die Raumtemperatur die 30 Grad-Grenze knackt, macht das vielen von uns zu schaffen: Die Konzentration und Leistung sinken und bei einigen machen sich sogar Kreislaufprobleme und Kopfschmerzen bemerkbar. Wenn dann kein Ventilator in Sicht ist, kann der Arbeitstag zur Belastungsprobe werden. Eine alte und einfache Yoga-Atemübung hilft, den Körper schnell zu kühlen.

 

So geht’s:
 

  1. Setzen Sie sich aufrecht und bequem auf Ihren Bürostuhl, gerne auch im Schneidersitz – und nehmen Sie erst einmal in Ruhe ein paar tiefe Atemzüge.
     
  2. Rollen Sie jetzt die Zunge zu einem Röhrchen zusammen, strecken Sie sie heraus und atmen Sie durch diese Zungenrolle so Luft ein, dass ein Zischlaut entsteht.
     
  3. Nach der Einatmung ziehen Sie die Zunge wieder in die Mundhöhle zurück und schließen den Mund.
     
  4. Atmen Sie durch die Nase lang und tief wieder aus.
     
  5. Bei der nächsten Einatmung rollen Sie die Zunge erneut zu einem Röhrchen und atmen wieder zischend die Luft ein.
     
  6. Atme Sie so lange in diesem Wechsel ein und aus bis eine Kühlung in Ihrem Körper eintritt. Etwa 15 bis 20 Atemzüge reichen bereits, um die Körpertemperatur zu senken.

 

Hinweis für Nicht-Zungenroller:


Wer die Zunge nicht rollen kann, rollt einfach die Unterseite der Zungenspitze gegen den Gaumen. Die Unterseite der Zungenmitte drückt leicht gegen die Schneidezähne. Atmet Sie so zischend die Luft ein.

Übrigens: Diese alte Yoga-Atemübung eignet sich nicht nur hervorragend zur Kühlung des Körpers. Sie reduziert auch Heißhunger und kann Schmerzempfindlichkeit senken.