06221 / 438296
06221 / 438296

Mo-Fre 7.00-18.00 Uhr

Nachricht
Nachricht

Schreiben Sie uns!

Das Kindernest Heidelberg besteht aus sechs Krippengruppen für Kinder von 8 Wochen bis drei Jahre. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag, 7:00-18:00 Uhr. Zudem bietet die Einrichtung den Eltern einen Back-up-Service an. Im Kindernest werden Kinder ganztags und in einem verlängerten Vormittagsmodell betreut. Es richtet sein Angebot sowohl an Betriebe als auch an Privatpersonen. Träger ist die kinderlandnet ggmbh, die seit langem als enger Kooperationspartner mit der pme Familienservice GmbH zusammenarbeitet.
 

Unser Konzept

Das Kindernest Heidelberg arbeitet nach einem überkonfessionellen Ansatz sowie nach regionalen kommunalen Vorgaben. Der überkonfessionelle Erziehungs- und Bildungsansatz vereint Aspekte aus drei anerkannten pädagogischen Konzepten mit dem Ziel der ganzheitlichen Förderung:

  • Maria Montessori: "Hilf mir, es selbst zu tun." Strukturierte Tagesabläufe und wiederkehrende Rhythmen und Rituale helfen dabei. Sie geben Orientierungshilfe und Sicherheit.

  • Emmi Pikler: "Lass mir Zeit." Das Kindernest Heidelberg gibt jedem Kind seine benötigte Zeit für den nächsten Entwicklungsschritt und unterstützt seine motorischen und sinnesspezifischen Wahnehmungen durch Pflege und Bewegungserziehung.

  • Reggio Emilia: "Der Raum als dritter Erzieher". Die Raumgestaltung sollte natürliche Lebensumwelt sein und anregend auf die Entwicklung der Kleinkinder Einfluss nehmen. Offenheit und Transparenz spiegeln sich auch in der architektonischen Gestaltung der Einrichtung wieder.

  • Der Konzeptansatz der frühkindlichen Bildung, der nach dem Grundsatz des spielerischen Lernens gestaltet wird, findet bei Kinder und Eltern grossen Zuspruch.

  • Sprache: "Toy Talk": Der spielerische Kontakt über Sinne fördert die Offenheit und Neugier für die Sprache. Englische Lieder und Fingerspiele werden in einem wiederkehrenden Kontext angeboten.

  • Naturwissenschaft: "Haus der kleinen Forscher": Die natürliche Neugierde der Kinder wird unterstützt durch naturwissenschaftliche Experimente, die spielerisch in den Tagesablauf integriert werden.

  • Tiergestützte Pädagogik: über die Natur- und Umwelterfahrungen beim Spaziergang hinaus wird den Kindern die Begegnung mit Tieren ermöglicht. Dadurch u.a. Stärkung des Sozialverhaltens und Verbesserung der Selbstwahrnehmung.

  • Theaterpädagogik: ab zwei Jahren. Hierbei spielerische Auseinandersetzung mit Körper, Raum und Stimme. Verbindung pädagogischer Elemente mit den Ausdrucksweisen des Theaterspiels.

  • Seniorexperten: führen projektbezogene Aktivitäten im Hause durch – generationen-übergreifendes Erleben durch Begegnung mit Älteren


Unsere Teams befinden sich regelmäßig im kollegialen Austausch und haben die Möglichkeit, an in- und extern Fortbildungen teilzunehmen.
 

Räumlichkeiten

Unsere Räumlichkeiten ermöglichen den Kindern sowohl Bewegung als auch Ruhe und werden dabei höchsten Sicherheitsstandards gerecht. In unseren Gruppenräumen gibt es verschiedene Ebenen mit Rampen zum Hoch- und Runterklettern. Kinder können die Welt so in den unterschiedlichsten Perspektiven erforschen und entdecken.

Raumteiler und abgehängte Decken schaffen die Möglichkeit, immer wieder neue Räume im Raum zu schaffen und den individuellen Bedürfnissen der Kinder anzupassen. Die Gruppenräume sind in verschiedene Funktionsbereiche unterteilt, so gibt es eine Puppenecke, eine Bauecke, eine Kuschelecke, eine Hängematte und einen großen Tisch zum Essen oder Basteln. Bei Bedarf wird im Gruppenraum eine kleine, gemütliche Babyecke abgetrennt, wo Babys geschützt spielen können, aber dabei trotzdem die anderen Kinder beobachten können. Die Räume sind in unterschiedliche Farbbereiche unterteilt, so dass alle hell und freundlich wirken.

Die Schlafräume sind sinnliche, behagliche Zimmer mit einem „Nestchen": Jedes Kind hat je nach Alter sein eigenes Bettchen bzw. eine eigene Matratze und seinen festen Platz im Raum. Die Schlafräume können an regnerischen Tagen auch zum Bewegungsraum umfunktioniert werden, wo die Kinder sich auf einem Trampolin, mit Bällen und einem Kriechtunnel austoben können.

Darüber sind zwei so genannte Funktionsräume vorhanden, in dem sich die Kinder aus den Gruppen zu bestimmten Aktionen und Projekten treffen können. Die Funktionsräume sind zurzeit als Sinnesraum und Atelier gestaltet, damit bestehen Möglichkeiten zum Zurückziehen bzw. Ausruhen und kreativen Gestalten. Das Elternfoyer kann als Bewegungszone eingerichtet werden - mit beweglichen Gegenständen.
 

Außengelände

Direkt hinter dem Kindernest befindet sich ein großer öffentlicher Abenteuerspielplatz, welchen wir bei gutem Wetter gerne nutzen. Dort haben wir in Vereinbarung mit der Stadt Heidelberg einen eingezäumten Spielbereich erhalten, den wir eigens mit Spielelementen für Kinder unter 3 Jahren bestückt haben.

Wir machen aber auch Spaziergänge an den Neckar, auf die Wiesen im Klinikumsgelände oder in die nähere Umgebung. So lernen die Kinder auch den Stadtteil und das Stadtteilleben kennen.
 

Ernährung

Das Mittagessen beziehen wir täglich frisch gekocht von einer selbständigen Köchin aus Mannheim. Hierbei wird auf Ware aus biologischem und regionalem Anbau und gesunde, kindgerechte Ernährung großen Wert gelegt.

 

Veranstaltungen 2016

Alle Veranstaltungen und Termine finden Sie auf der Website www.kinderlandnet.de.

 

Für genauere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an uns.