„Perspektive Wiedereinstieg" auf der women&work

women&work - pme Familienservice Blog

07.06.2017
Gabriele Strasser
530

Am 17. Juni 2017 findet in Bonn die women&work statt, Deutschlands größter Messe-Kongress für Frauen. Das Aktionsprogramm „Perspektive Wiedereinstieg“ informiert über Perspektiven für einen Wiedereinstieg nach einer längeren Erwerbspause wegen Kindererziehung oder Pflege. Die pme Familienservice Gruppe ist seit 2008 als Service- und Vernetzungsstelle für das Aktionsprogramm tätig.

Nach einer mehrjährigen Erwerbsunterbrechung noch einmal richtig durchstarten? Beruflich neue Wege gehen? Oder den Sprung vom Minijob in eine perspektivreiche Beschäftigung schaffen? Wie das geht, erfahren interessierte Frauen beim Kongress women&work am Informationsstand des Aktionsprogramms „Perspektive Wiedereinstieg“, einer Kooperation des Bundesfamilienministeriums (BMFSFJ) und der Bundesagentur für Arbeit (BA). Expertinnen der pme Familienservice Gruppe sowie des Bundesfamilienministeriums informieren über die Bausteine und Möglichkeiten des Aktionsprogramms „Perspektive Wiedereinstieg“. Fachleute der ESF-Standorte Bad Neuenahr-Ahrweiler und Krefeld geben Tipps für einen erfolgreichen Wiedereinstieg.

Auf der women&work treffen Besucherinnen auf über 100 Arbeitgeber und können sich im Franchise-Forum und im Weiterbildungs-Forum über alternative Karrierewege informieren. Der Besuch ist kostenfrei.

 

Starke visuelle Botschaft: Die Kampagne „Keine berufliche Unterbrechung ist zu lang“


Der Auftritt auf der women&work 2017 steht unter dem Motto „Keine berufliche Unterbrechung ist zu lang“. Mit einer starken visuellen Botschaft wird am Beispiel des fiktiven Testimonials Petra W. Elbling – über 40, Betriebswirtin, 8 Jahre berufliche Unterbrechung – veranschaulicht, dass auch eine längere berufliche Unterbrechung nicht das Karriere-Aus bedeuten muss und wie die vielfältigen Bausteine des Aktionsprogramms „Perspektive Wiedereinstieg“ bei einem erfolgreichen Wiedereinstieg nützlich und zielführend sein können.


Über das Aktionsprogramm „Perspektive Wiedereinstieg“

Das Aktionsprogramm „Perspektive Wiedereinstieg“ verfolgt das Ziel, sowohl Frauen als auch Männer nach mehrjähriger familienbedingter Erwerbsunterbrechung bei einer perspektivreichen Rückkehr in das Berufsleben zu unterstützen und auch Unternehmen und Betriebe für das Potenzial der Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger zu sensibilisieren. Neben dem Wiedereinstieg nach Kindererziehungszeiten steht auch die Vereinbarkeit von Pflegeaufgaben mit dem Beruf bzw. dem beruflichen Wiedereinstieg im Vordergrund. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Übergang von geringfügiger Beschäftigung in eine perspektivreiche, sozialversicherungspflichtige Beschäftigung. Damit leistet das Aktionsprogramm einen wichtigen Beitrag zu mehr Chancengleichheit, fairen Einkommensperspektiven und zur Sicherung des Fachkräftebedarfs. Verschiedene Angebote und Initiativen werden unter dem Dach des Aktionsprogramms gebündelt:

  • Das Lotsenportal www.perspektive-wiedereinstieg.de bietet vielfältige Informationen rund um das Thema Wiedereinstieg für Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger, ihre Partner/innen und Familien, aber auch für Unternehmen.
  • 22 Standorte des ESF-Bundesprogramms bieten vertieftes Unterstützungsmanagement für Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger sowie Unternehmen an: www.perspektive-wiedereinstieg.de/Navigation/DE/Das_Aktionsprogramm/ESF-Bundesprogramm/esf-bundesprogramm_node.html
  • In der XING-Gruppe „Perspektive Wiedereinstieg“ tauschen sich über 1.300 Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger, Personalverantwortliche und Experten der Modellstandorte zum Thema Wiedereinstieg aus. Das Spektrum der Beiträge reicht von praktischen Tipps über Veranstaltungshinweise bis hin zu Stellenangeboten.
  • Vom 24. Juli bis 4. August 2017 findet in Brandenburg eine Summer School für Wiedereinsteigerinnen statt, die sich mit einer eigenen Geschäftsidee selbstständig machen wollen. Noch sind einzelne Plätze frei. Infos und Bewerbung unter www.bpw-akademie.de.


Aktionsprogramm „Perspektive Wiedereinstieg“ auf der women&work 2017


World Conference Center Bonn | ERWEITERUNGSBAU Platz der Vereinten Nationen 2 53113 Bonn
Stand K43/K44
17.06.2017, 9:30 – 18:00 Uhr

Pressekontakt:
Brigitte Thoma
pme Familienservice Gruppe Service- und Vernetzungsstelle Aktionsprogramm „Perspektive Wiedereinstieg“
Email: perspektive-wiedereinstieg@familienservice.de Telefon: +49(0)30 263957842
Web: www.perspektive-wiedereinstieg.de