Perspektive Wiedereinstieg auf dem Arbeitgebertag

pwe Arbeitgebertag

10.11.2016
Gabriele Strasser
349

Am 15. November 2016 findet die wichtigste Tagung der deutschen Wirtschaft, der „Deutsche Arbeitgebertag“ der Bundesvereinigung deutscher Arbeitgeberverbände (BDA), in Berlin statt. Spitzenvertreterinnen und -vertreter aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft diskutieren über aktuelle sozial-, europa- und wirtschaftspolitische Themen.

Auch das Aktionsprogramm „Perspektive Wiedereinstieg“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Bundesagentur für Arbeit ist mit einem Informationsstand vertreten. Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sowie Personalverantwortliche von Unternehmen können dort erfahren, wie sie von den verschiedenen Aktivitäten des Aktionsprogramms profitieren können. Die pme Familienservice Gruppe ist seit 2008 als Service- und Vernetzungsstelle für das Aktionsprogramm tätig.

Der sozial- und wirtschaftspolitische Kongress am 15. November 2016 in Berlin bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein abwechslungsreiches Programm mit Reden u. a. von: Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel, Bundesvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen Cem Özdemir, Bundesvorsitzender FDP Christian Lindner sowie die Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Gerda Hasselfeldt. Überdies präsentieren sich namhafte Unternehmen mit Foren zu folgenden Themen:

  • Integration gelingt durch Bildung - Fokus Flüchtlinge
  • Interkulturelle Vielfalt in Unternehmen gestalten
  • Beschäftigung von Flüchtlingen - Wie machen wir das?
  • Arbeitnehmerüberlassung und Werkverträge

 

Aktionsprogramm „Perspektive Wiedereinstieg“: Fachkräfte gewinnen, neue Zielgruppen erschließen

Frauen werden auch angesichts der digitalen Transformation zu einer interessanten Zielgruppe für die Personalgewinnung. Die komplexen Zukunftsthemen erfordern ein vernetztes Arbeiten, bei denen kommunikative und soziale Kompetenzen gefragt sein werden, Fähigkeiten, die besonders Frauen zugeschrieben oder zusätzlich in einer Familien- bzw. Pflegephase erworben werden. Expertinnen der Service- und Vernetzungsstelle „Perspektive Wiedereinstieg“ informieren, wie Personalverantwortliche diese Zielgruppe für sich gewinnen können und welche Unterstützungsmöglichkeiten die bundesweit 22 Standorte des aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderten Bundesprogramms Perspektive Wiedereinstieg - Potenziale erschließen vor Ort bieten. Wer das Thema online vertiefen möchte, findet auf dem Lotsenportal www.perspektive-wiedereinstieg.de aktuelle Meldungen, speziell für Unternehmen aufbereitete Informationen, Beispiele aus der Unternehmenspraxis sowie in der Rubrik „Aktionsprogramm“ die Porträts und Kontaktdaten der 22 ESF-Standorte „Perspektive Wiedereinstieg“.