Pressestimme managerSeminare

pme Blog Work-life graues Logo + pme Logo

​​​​​​​

seitentitel

Entlastung in allen Lebenslagen

Kommunikationsmodul

0800 801007080
0800 801007080

Mo-Fr 8:00-20:00 Uhr

Nachricht
Nachricht

Schreiben Sie uns!

Terminanfrage
Terminanfrage

Vereinbaren Sie einen Telefontermin mit uns.

WhatsApp
WhatsApp

(+49) 0800 801007080

Asset Publisher

(managerSeminare, Special Gesundheit, 11/2016) Wir werden weniger und älter, während die Anforderungen auf dem Arbeitsplatz zunehmen. Um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu unterstützen, können Arbeitgeber Employee Assistance Programs (EAP) nutzen. Ein Artikel von Alexa Ahmad, Geschäftsführerin der pme Familienservice Gruppe, und Jutta Dreyer, die den Bereich Lebenslagen-Coaching und EAP-Hotline beim pme Familienservice leitet.

Stress am Arbeitsplatz oder Krisen im Privatleben: Employee Asstiance Programs sind eine interessante Möglichkeit, die betriebliche Gesundheitsförderung der Mitarbeiter zu ergänzen.

Die Herausforderungen für Unternehmen, gute Mitarbeiter zu finden und ihre Leistungsfähigkeit zu erhalten, werden immer größer. Ein Grund sind gesellschaftliche Veränderungen: Lebensmodelle vervielfältigen sich und bringen unterschiedliche Bedürfnisse mit sich. Ein erfülltes Privatleben ist heute vielen wichtig oder wichtiger als Selbstverwirklichung im Beruf. Hinzu kommt der demografische Wandel bei: Die geburtenstarke Babyboomer-Generation kommt langsam in die Jahre, viele werden in den nächsten Jahren aus dem Beruf ausscheiden, während aus den jüngeren Generationen Y und Z nur wenige nachrücken.

Für Arbeitgeber stellen sich vor allem zwei Fragen, wenn sie einen Personalmangel in Zukunft vermeiden wollen: Wie können sie attraktive Angebote machen, um die wählerischen Nachwuchskräfte anzulocken und zu binden? Und wie können sie ältere Mitarbeiter länger fit und motiviert halten, um den Mangel an jüngeren auszugleichen?
 

Kinderbetreuung, Gesundheitsmanagement und Beratung bei Krisen

Hilfe bieten die sogenannten Employee-Assistance-Programs (EAP). Das sind externe Dienstleister, die Mitarbeiter in Sachen Work-Life-Balance und Gesundheit, aber auch bei Schwierigkeiten am Arbeitsplatz unterstützen und damit indirekt zur Mitarbeitergewinnung und -bindung beitragen. Sie setzen an den wichtigsten Bedürfnissen an, die über die Arbeitsfähigkeit und -zufriedenheit entscheiden. Sie helfen zum Beispiel bei der Suche nach einer passenden Kinderbetreuung, helfen Arbeitsplätze und –prozesse zu flexibilisieren und unterstützen mit einer lösungsorientierten Beratung und Coaching bei Krisen und Konflikten jeder Art – seien es Krisen in der Partnerschaft, finanzielle Notlagen oder Überlastungen im Job.

Neben den verschiedenen Employee Assistance Programs (EAP) geht der Artikel auch auf die Qualitätskriterien für EAP-Dienstleister ein und gibt Tipps, wie EAP durch eine durchdachte Kommunikationsstrategie richtig in Unternehmen implementiert werden.

Den ganzen Artikel lesen Sie im Special Gesundheit, das der Zeitschrift managerSeminare beiliegt (Ausgabe 11/2016).

 

Social Media Blog Überschrift grau

SOCIAL MEDIA

pme Medialinks Blog