Gewinnspiel: Tomte und der Fuchs

Gewinnspiel: Tomte und der Fuchs - pme Familienservice Blog

13.12.2017
Christin Müller
1827

Das Weihnachtsbuch des Jahres ist ein Klassiker von Astrid Lindgren. „Tomte und der Fuchs“ aus dem Jahr 1966 mit neuen Illustrationen von Eva Eriksson erwärmt die Herzen jedes Kindes.

Es ist eine magische Weihnachtsnacht, in der der hungrige Mikkel durch die Wälder streift. Auf leisen Pfoten schleicht er leise, ganz leise, auf der Suche nach Fressen auf ein Gehöft. Doch für die kleinen Mäuse im Kuhstall interessiert sich der Fuchs nicht, sondern für die Hühner. Doch bevor er ihnen zu sehr auf die Pelle rückt, kommt ihnen Tomte, der gute Hausgeist des Hofes, zu Hilfe. Er überzeugt den hungrigen Fuchs davon, die geflügelten Freunde nicht anzurühren...

 

Eine magische Nacht in Bildern

Es ist Schlafenszeit. Noch ein Buch, bevor es ins Bett geht. Normalerweise darf sich mein Sohn ein Buch wünschen, heute bin ich aber dran. Ich zähle mich seit ich lesen kann zu den Fans von Astrid Lindgren und möchte auch meinem Sohn so viel Lindgren wie möglich auf den Weg geben. Bereitwillig lässt er sich auf „Tomte und der Fuchs“ ein, weil er Füchse cool findet. Schnell sind wir beide gefesselt.

Die poetischen kindgerechten Bilder entführen meinen Sohn und mich in eine kalte, sternenklare Schwedennacht. Wir hören regelrecht den festen Schnee unter den Pfoten von Reineke knirschen.
Wir spüren sogar die eisige Kälte der ländlichen Einsamkeit bis zur eigenen Nasenspitze. Dem hungrigen Fuchs auf dem Fuße folgend, schleichen wir mit ihm umher, beobachten mit ihm zusammen die Kinder durch das Fenster, die fröhlich um den Weihnachtsbaum tanzen.
Der Fuchs, ist kein Feind sondern ein liebes Tier, das lediglich ums nackte Überleben kämpft. Mein Sohn hat daher auch keine Angst vor ihm. Und der hilfsbereite Wichtel Tomte ist ein altes Männlein, und in seiner Güte einfach nur herzallerliebst.
Das Buch ist ausgelesen und ich bin glücklich. Mein Sohn will, dass ich nochmal lese, aber heute Abend nicht mehr. Ich lasse die Geschichte lieber nachwirken.
 


 

Über Tomte Tummetott

Tomte Tummetott ist eine von Lindgren verfasste Adaption des schwedischen Gedichts „Tomten“ von Viktor Rydberg aus dem Jahr 1881. Der kleine Wichtel mit dem langen weißen Bart und der roten Mütze ist der gute Hausgeist eines Bauernhofes. Er beschützt die Tiere und menschlichen Bewohner des Gehöfts. Die Fortsetzung „Tomte und der Fuchs“ von Karl-Erik Forsslund wurde 1966 ebenfalls von Astrid Lindgren adaptiert. In Deutschland kam das Buch im selben Jahr erstmals mit Illustrationen von Harald Wilberg heraus.

2017 gibt es nun eine Neuauflage des schwedischen Klassikers im Oetinger Verlag mit neuen wunderschönen Illustrationen von Eva Eriksson und diese können Sie nun dreimal bei uns gewinnen. Mehr dazu weiter unten im Beitrag.

 

Astrid Lindgren: Die Mutter der Kindergeschichten

Astrid Lindgren ist die wohl bekannteste Kinderbuchautorin der Welt. Ihre Geschichten gehören zu den Klassikern der Kinder- und Jugendliteratur. Die mehrfach preisgekrönte Schwedin hat sich mit rund 90 Büchern, Drehbüchern und Theaterstücken in Generationen von Kinderherzen geschrieben. Sie schafft es stets, die kleinen und großen Leser in ihren Bann zu ziehen und in der richtigen Dosis Freundschaft, Mitgefühl und Abenteuer zu vermitteln. Am bekanntesten sind  hierzulande die Kinderbücher um Pippi Langstrumpf, die Kinder von Bullerbü oder auch Michel aus Lönneberga. Seit der Oetinger Verlag Pippi Langstrumpf 1949 nach Deutschland geholt hat, wurde alle Bücher von Astrid Lindgren in Deutschland über den Hamburger Verlag verlegt.


Die Illustratorin

Eva Eriksson wurde 1949 in Halmstad in Schweden geboren. Sie ist eine der bekanntesten Kinderbuchillustratorinnen Schwedens und wurde ebenfalls mehrfach für ihre Werke ausgezeichnet.
Ihre Bilder schaffen es, eine moderne Weihnachtswelt mit einer alten schwedischen des 19. Jahrhunderts symbiotisch zu verschmelzen. So sieht man einerseits einen alten Hof, wie man ihn bereits aus anderen Lindgren-Geschichten kennt, andererseits die Kinder in Spiderman oder Disneys Schneewittchen-Kostümen um den Baum tanzen. Das ist auf den ersten Blick gewöhnungsbedürftig aber gar nicht unpassend. Die friedliche Stimmung der Weihnachtsnacht wird perfekt eingefangen und so zum Leser transportiert, dass man das Gefühl hat, mittendrin zu stehen.


Fazit

Der Klassiker der schwedischen Kinderbuchliteratur mit neuen Bildern einer preisgekrönten schwedischen Illustratorin erwärmt die Herzen von kleinen und großen Lesern. Ein Muss zur Weihnachtszeit!


Empfohlenes Alter: ab 4 Jahre
Verlag: Oetinger

 

Gewinnspiel

Wir verlosen heute drei Exemplare von Astrid Lindgrens „Tomte und der Fuchs“. Beantworten Sie einfach folgende Frage: „Wie lautet der Name der Autorin von Tomte und der Fuchs?“ auf unserer Familienservice Lernwelten-Facebookseite und hüpfen Sie in den Lostopf.

 

* Teilnahmebedingungen für unser Gewinnspiel *

  • Das Gewinnspiel „Tomte und der Fuchs“ startet am Mittwoch, 13.12.2017 und endet am Freitag, 15.12.2017 um 24 Uhr.
  • Es werden 3 x Bücher „Tomte und der Fuchs“ verlost.
  • Die Teilnahme erfolgt über das Liken und Kommentieren des Gewinnspiel-Facebook-Posts. Mehrere Kommentare von einer Person/einem Account pro Gewinnspielrunde werden als eine einzelne Teilnahme gewertet. Nur die Antworten, die richtig sind und sich direkt auf die Frage beziehen, werden gewertet.
  • Kommentare, die gegen die Facebook-Richtlinien, deutsches Recht oder das Copyright verstoßen, werden nach Kenntnisnahme ohne Ankündigung entfernt. Der Teilnehmer ist damit vom Gewinn ausgeschlossen.
  • Teilnehmen können alle natürlichen und geschäftsfähigen Personen mit einem Mindestalter von 18 Jahren aus Deutschland. Mitarbeiter/innen vom pme Familienservice und deren Verwandte sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Der/Die Teilnehmer/in erklärt sich mit der Teilnahme damit einverstanden, dass im Gewinnfall sein/ihr Name auf der pme Familienservice-Facebookseite (bzw. Familienservice Lernwelten-Facebookseite) veröffentlicht wird.
  • Der Gewinner wird binnen 24 Stunden nach Beendigung des Gewinnspiels per Zufallsprinzip ermittelt.
  • Der Gewinner wird über die Kommentarfunktion des Facebook-Posts informiert. Der Gewinner muss sich innerhalb von 5 Werktagen per E-Mail an: blog@familienservice.de oder über eine private Nachricht an unsere Facebook-Seite mit seinen Adressdaten melden. Meldet sich ein Gewinner nicht innerhalb dieser Frist, wird der Gewinn erneut unter allen Teilnehmern verlost.
  • Der Versand des Gewinns erfolgt per DHL (auf Kosten vom pme Familienservice).
  • Es werden alle Facebook-Namen der Teilnehmer erfasst und zur Gewinnermittlung gespeichert. Alle Daten werden spätestens 30 Tage nach Ende des Gewinnspiels gelöscht. Adressdaten werden nur vom Gewinner erfasst und nur zum Versand des Gewinnes genutzt. Es werden keine Daten an Dritte weitergeben. Den Teilnehmern stehen gesetzliche Auskunfts-, Änderungs- und Widerrufsrechte zu.
  • Das Gewinnspiel wird nicht von Facebook unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.