Buchtipp des Monats: Der schaurige Schusch

14.08.2018
Christin Müller
102

Heute stelle ich Ihnen das aktuelle Lieblingsbuch von meinem Sohn vor: Der schaurige Schusch. Diese Geschichte lese ich ihm momentan fast schon in Endlosschleife vor. Und auch ich kann von dieser süßen und moralisch wichtigen Geschichte nicht genug bekommen.

Der schaurige Schusch zieht ein

Das Urmisstrauen liegt wohl in der menschlichen oder – in diesem Fall - tierischen Natur. Wenn man nie etwas anderes gesehen oder kennengelernt hat, kann einen Andersartigkeit verunsichern. So geht es auch den Bewohnern des Dogglspitz.

Genau fünf Tiere wohnen auf dem höchsten Berg des Simmerlgebirges: der bockige Hirsch, das scheue Huhn, die garstige Gams, das maulige Murmeltier und der Party-Hase. Sie kennen nichts anderes als ihre Heimat.
Aber, oh Schreck – ein neuer Bewohner hat sich angekündigt: Der Schusch soll furchtbar schauderhaft sein -  ein riesiges zotteliges Monster, das am liebsten Hasenbraten isst, Eier klaut und wie ein Wilder knutscht, tuschelt man hinter vorgehaltener Pfote.
Diesen neuen Anwohner wollen die fünf Alteingesessenen ganz sicher nicht bei sich haben. Passt er doch so gar nicht zu ihnen. Doch was tun? Die Umzugskisten stehen bereits vor der Haustür. Da hilft auch ein hoher Zaun nichts mehr.

Zu allem Überfluss erhält das misstrauische Quintett eine Einladung zur Einweihungsparty des schaurigen Schusch – keiner will hin, nur einer: Natürlich der Party-Hase!
 

Schaurige Schusch Charlotte Habersack Sabine Büchner
 

Hirsch, Huhn, Gams und Murmeltier verstecken sich lieber und warnen den Hasen noch: „Das wirst du nicht überleben!“ Und fast scheint es, als hätten sie recht. Schon vier Stunden ist der Partyhase in der Höhle des schaurigen Schusch. Dann beschhließen die vier verängstigten Tiere, den Freund zu retten. Sie stürmen in die Höhle des Schuschs. Doch was ist das? Das soll der Schusch sein?

 

Gegen Vorurteile und für mehr Offenheit

„Der schaurige Schusch“ erzählt von der Angst vor Unbekanntem und von Vorurteilen, die man aus Unwissenheit und Misstrauen zu schnell fällt.
Die Münchner Autorin Charlotte Habersack beweist mit der Geschichte, dass es nicht nur manchmal Mut Bedarf, über seinen Schatten zu springen sondern, dass zu schnell gefällte Urteile Chancen verbauen können, wirklich tolle neue Erfahrungen zu machen. Die Illustratorin SaBine Büchner aus Berlin schafft es darüberhinaus mühelos, die Message in witzigen, detailreichen Bildern festzuhalten.

 

Fazit

Ein kurzweiliges Lesevergnügen über zu schnelle Vorurteile und deren Überwindung.
 

Schaurige Schusch Cover Charlotte Habersack Sabine Büchner

Titel: Der schaurige Schusch
Verlag: Ravensburger
Altersempfehlung: ab 3 Jahren
Preis: 12,99 Euro (gebundene Ausgabe). Jetzt im pme-Online-Buchshop kaufen.


 

Wir verlosen heute zwei Exemplare von „Der schaurige Schusch“.

Beantworten Sie einfach folgende Frage: „Wie heißt der Berg, auf den der Schusch zieht?“ auf unserer Familienservice Lernwelten-Facebookseite und hüpfen Sie in den Lostopf.

 

* Teilnahmebedingungen für unser Gewinnspiel *

•    Das Gewinnspiel „Der schaurige Schusch“ startet am Dienstag, 14. August 2018 und endet am Sonntag, 19. August 2018 um 24 Uhr.
•    Es werden 2 x Bücher „Der schaurige Schusch“ verlost.
•    Die Teilnahme erfolgt über das Liken und Kommentieren des Gewinnspiel-Facebook-Posts. Mehrere Kommentare von einer Person/einem Account pro Gewinnspielrunde werden als eine einzelne Teilnahme gewertet. Nur die Antworten, die richtig sind und sich direkt auf die Frage beziehen, werden gewertet.
•    Kommentare, die gegen die Facebook-Richtlinien, deutsches Recht oder das Copyright verstoßen, werden nach Kenntnisnahme ohne Ankündigung entfernt. Der Teilnehmer ist damit vom Gewinn ausgeschlossen.
•    Teilnehmen können alle natürlichen und geschäftsfähigen Personen mit einem Mindestalter von 18 Jahren aus Deutschland. Mitarbeiter/innen vom pme Familienservice und deren Verwandte sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Der/Die Teilnehmer/in erklärt sich mit der Teilnahme damit einverstanden, dass im Gewinnfall sein/ihr Name auf der pme Familienservice-Facebookseite (bzw. Familienservice Lernwelten-Facebookseite) veröffentlicht wird.
•    Der Gewinner wird binnen 24 Stunden nach Beendigung des Gewinnspiels per Zufallsprinzip ermittelt.
•    Der Gewinner wird über die Kommentarfunktion des Facebook-Posts informiert. Der Gewinner muss sich innerhalb von 5 Werktagen per E-Mail an: blog@familienservice.de oder über eine private Nachricht an unsere Facebook-Seite mit seinen Adressdaten melden. Meldet sich ein Gewinner nicht innerhalb dieser Frist, wird der Gewinn erneut unter allen Teilnehmern verlost.
•    Der Versand des Gewinns erfolgt per DHL (auf Kosten vom pme Familienservice).
•    Es werden alle Facebook-Namen der Teilnehmer erfasst und zur Gewinnermittlung gespeichert. Alle Daten werden spätestens 30 Tage nach Ende des Gewinnspiels gelöscht. Adressdaten werden nur vom Gewinner erfasst und nur zum Versand des Gewinnes genutzt. Es werden keine Daten an Dritte weitergeben. Den Teilnehmern stehen gesetzliche Auskunfts-, Änderungs- und Widerrufsrechte zu.
•    Das Gewinnspiel wird nicht von Facebook unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.