Inhalte mit Blog Kategorien Kinderwelt .

„Pettersson und Findus – Findus zieht um“ jetzt im Kino

13.09.2018
Christin Müller
578

Der letzte Teil der "Pettersson und Findus"-Filmtrilogie erzählt vom Großwerden und Loslassen. Ein herrlicher Spaß für Groß und Klein. Ab heute im Kino.

Das für meinen Sohn und mich schönste Erlebnis an einem Sonntagnachmittag ist ein Kinobesuch – erst recht, wenn das Wetter auch noch herrlich miesepetrig ist.

Und daher ist es besonders toll, wenn einem ein Film wie „Pettersson und Findus – Findus zieht um“ vor die Füße springt. Der dritte und letzte Teil der „Pettersson und Findus"-Filmreihe von Ali Samadi Ahadi („Salami Aleikum“) kommt heute ins Kino. Wer die ersten beiden Teile oder die Bücher kennt, dem fällt schnell auf: Der kleine Kater Findus ist ganz schön groß geworden. Und ein großer Kater braucht ab und zu seine Freiheiten ...

 

«Große Kater müssen gefährliche Sachen machen. Sonst können sie ja gar nicht zeigen, dass sie groß sind.» (Findus)

 

Jetzt aber zur Geschichte

Pettersson, ein kauziger älterer Bauer (wunderbar gespielt von Stefan Kurt), und Kater Findus (animiert, Stimme: Roxana Samadi) leben zusammen auf einem Bauernhof. Findus ist mittlerweile zu groß für sein Bett geworden, also muss ein neues her. Und das findet Findus so super, dass er nicht mehr aufhören will, darauf herumzuhüpfen – und zwar Tag und Nacht. Sehr zum Leidwesen von Pettersson, der nachts kein Auge zubekommt.


Die Lösung liegt nahe: Findus braucht sein eigenes Hüpfhaus. Also wird kurzerhand das alte Toilettenhäuschen zu einer hübschen Spiel- und Hüpfburg für den Kater umgebaut. Findus findet schnell Gefallen am Alleineleben und zieht kurzerhand komplett ins Häuschen um. Aber so war das nicht geplant! Schon bald vermisst der alte Pettersson seinen Kater.

 

Eine der bekanntesten und charmantesten Männer-WGs: Pettersson und Findus

 


Pettersson und Findus – Slapstick für die ganz Kleinen

Die leicht verschrobene Männerwirtschaft um Pettersson und Findus ist ein Glücksfall für jeden kleinen und großen Kinderfilmfan. Irgendwie ist auf dem Bauernhof alles etwas rumpelig und zusammengewerkelt – aber auch bis ins kleinste Detail liebevoll inszeniert. So bieten Petterssons ungenießbarer Kaffee, der herrlich komische Nachbar Gustavsson (Max Herbrechter) und sein tapsiger Riesenhund Happo, der niedlich animierte Findus in seinen grünen Hosen, der von einer kleinen Katastrophe in die nächste hüpft, und die verpeilten Hühner herrlichen Stoff für einen guten animierten Kinderfilm. Als Zuschauer erlebt man das Gefühl der Freiheit, der Unbekümmertheit und echten Kindheit, die man so schwer erklären, sondern nur fühlen kann. Ein kleines Highlight obendrauf: Nachbarin Beda (gespielt von Marianne Sägebrecht), die sich ja irgendwie verguckt hat in den alten Zausel Pettersson, verleiht der Geschichte den finalen schwedischen Bullerbü-Schliff.

Regisseur Ali Samadi Ahadi schafft es, eine schnell erzählte Geschichte in ein superschnelles Tempo einzubauen und mit einem Gag nach dem nächsten abzurunden – ohne dabei zu viel zu machen. Somit ist der Film auch für kleinere Kinogänger sehr gut verständlich und logisch nachvollziehbar. Besonders witzig fand mein Sohn den auf der Matratze hüpfenden Findus und den komischen Gustavsson, der den Fuchs fangen möchte und dabei fast Pettersson erwischt. Er lag lachend auf dem Boden – und ich mit ihm.

Am schönsten fand ich aber die Hintergrundszenerie, die mich an eine Theaterkulisse erinnerte. Und auch die Figuren, die stark überzeichnet dargestellt sind, wirken – obwohl halb real und halb animiert – unwirklich. Wie in einem Kinderbuch eben.

 

Vom Großwerden und Loslassen

Der pädagogische Hintergrund ist auch gegeben: Im dritten Teil der deutschen Realverfilmung von Sven Nordqvists berühmter Herren-WG geht es ums Großwerden und ums Loslassen. Kinder aufwachsen und sich zu großen Persönlichkeiten entwickeln zu sehen, ist toll, aber auch für viele Eltern nicht einfach. In dieser kurzweiligen Geschichte wird es aber lustig verarbeitet und macht alles irgendwie leichter.

 

Pettersson und Findus - Findus zieht um Tür
Findus ist jetzt groß und möchte seine Freiheiten genießen.


Fazit

Dieser bunte, liebevoll inszenierte Kinderfilm ist für jeden etwas, der im Herzen Kind geblieben ist.

 

Pettersson und Findus - Findus zieht um Cover

Kinostart: 13.09.2018

Dauer: 81 Min

FSK: ab 0

Land: Deutschland 2018

Filmverleih: Wild Bunch (Central)

 

Gewinnspiel

Wir verlosen nun drei supertolle Fanpakete zum Film, bestehend aus je:

einer Lunchbox, einem Hörbuch, einem Ballon und einem Buch „Findus zieht um“!
 

Pettersson und Findus - Findus zieht um

 

Beantworten Sie einfach folgende Frage: „Wie heißt der letzte Teil der „Pettersson und Findus"-Trilogie? auf unserer Familienservice Lernwelten-Facebookseite und hüpfen Sie in den Lostopf.

 

* Teilnahmebedingungen für unser Gewinnspiel *

  • Das Gewinnspiel „Pettersson und Findus“ startet am 13. September und endet am 20. September um 24 Uhr.
  • Es werden 3 x 1 Lunchbox, 1 Hörbuch, 1 Ballon, 1 Buch „Findus zieht um“ verlost.
  • Die Teilnahme erfolgt über das Liken und Kommentieren des Gewinnspiel-Facebook-Posts. Mehrere Kommentare von einer Person/einem Account pro Gewinnspielrunde werden als eine einzelne Teilnahme gewertet. Nur die Antworten, die richtig sind und sich direkt auf die Frage beziehen, werden gewertet.
  • Kommentare, die gegen die Facebook-Richtlinien, deutsches Recht oder das Copyright verstoßen, werden nach Kenntnisnahme ohne Ankündigung entfernt. Der Teilnehmer ist damit vom Gewinn ausgeschlossen.
  • Teilnehmen können alle natürlichen und geschäftsfähigen Personen mit einem Mindestalter von 18 Jahren aus Deutschland. Mitarbeiter/innen vom pme Familienservice und deren Verwandte sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Der/Die Teilnehmer/in erklärt sich mit der Teilnahme damit einverstanden, dass im Gewinnfall sein/ihr Name auf der pme Familienservice-Facebookseite (bzw. Familienservice Lernwelten-Facebookseite) veröffentlicht wird.
  • Der/Die Gewinner/in wird binnen 24 Stunden nach Beendigung des Gewinnspiels per Zufallsprinzip ermittelt.
  • Der/Die Gewinner/in wird über die Kommentarfunktion des Facebook-Posts informiert. Der Gewinner muss sich innerhalb von 5 Werktagen per E-Mail an blog@familienservice.de oder über eine private Nachricht an unsere Facebook-Seite mit seinen Adressdaten melden. Meldet sich ein/e Gewinner/in nicht innerhalb dieser Frist, wird der Gewinn erneut unter allen Teilnehmern verlost.
  • Der Versand des Gewinns erfolgt per DHL (auf Kosten vom pme Familienservice oder des Kooperationspartners).
  • Es werden alle Facebook-Namen der Teilnehmer/innen erfasst und zur Gewinnermittlung gespeichert. Alle Daten werden spätestens 30 Tage nach Ende des Gewinnspiels gelöscht. Adressdaten werden nur vom Gewinner erfasst und nur zum Versand des Gewinnes genutzt. Es werden keine Daten an Dritte weitergeben, außer es dient dem Zweck des Versands des Gewinns (und gilt auch nur dann, wenn der Versand vom pme Familienservice nicht selbst durchgeführt werden kann). Den Teilnehmern stehen gesetzliche Auskunfts-, Änderungs- und Widerrufsrechte zu.
  • Das Gewinnspiel wird nicht von Facebook unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.