Inhalte mit Blog Kategorien Pädagogik .

Medienpädagogik: Gemeinsam geht es besser

21.09.2018
Gabriele Strasser
23

Digitale Medien – ja oder nein? Noch immer sind Eltern und Pädagogen bei dieser Frage gespalten. Dabei sind digitale Medien im Alltag der Kinder längst allgegenwärtig. Umso wichtiger sind Erwachsene, die ihnen bei ihren Medienerfahrungen zur Seite stehen und sie zu einem kreativen Umgang anregen. Welche verantwortungsvolle Rolle pädagogischen Fachkräften für die frühkindliche Mediensozialisation zukommt, haben Studierende im Rahmen einer Kooperation mit der TH Köln untersucht.

In einem Beitrag, der die Ergebnisse zusammenfasst, schreiben sie unter anderem: 
Ein Kind benötigt genauso Unterstützung, um souverän mit Medien umzugehen, wie ein Kind, das seine Muttersprache erlernt. Fachkräfte haben hier eine wichtige Beratungs- und Unterstützungsfunktion und können zudem bestehende Ungleichheiten in der Mediensozialisation der Kinder ausgleichen“.
 
 

Daddeln oder Lernen? Eine Frage der Vorbilder

Ob Kinder Medien als reine Unterhaltungsgeräte betrachten oder diese nutzen, um ihr Wissen zu erweitern, wird sehr stark durch den Medienumgang der Eltern beeinflusst. Eltern sollten daher in Bezug auf Medien grundlegend unterstützt und informiert werden, um die Chancen und Gefahren richtig einschätzen zu können. 
Da sich viele Eltern in der Medienwelt und Medienerziehung nicht sicher fühlen, liegt ein wichtiger Auftrag der frühkindlichen Medienpädagogik in der Arbeit mit den Erziehungsberechtigten. Die pädagogischen Fachkräfte haben die Möglichkeit, Eltern über die Konsequenzen ihrer persönlichen Mediennutzung aufzuklären und ihnen dabei begleitend und beratend zur Seite zu stehen. Um sie fachlich qualifiziert beraten zu können, sind aktuelles medienpädagogisches Fachwissen und entsprechende Kompetenzen in der Elternbildung und -beratung nötig. 
 
 

„Unser Anspruch ist es, Eltern kompetent zu begleiten“

„Sind digitale Medien schädlich für die Entwicklung meines Kindes? Wie lange sollte mein Kind sich mit dem jeweiligen Medium beschäftigen dürfen? Was ist geeignet für welches Alter? Kann ich mein Kind mit digitalen Medien allein lassen?“. In den pme Lernwelten sind Eltern mit solchen Fragen bestens aufgehoben. Alle unsere Fachkräfte sind so geschult, dass sie den Eltern in puncto Medienpädagogik kompetent zur Seite stehen können.
 
Neben diesen persönlichen Gesprächen bieten wir für die Eltern unserer Kita-Kinder auch Elternabende und Vorträge speziell zu Medienpädagogik – oft in Kooperation mit medienpädagogischen Fachkräften und Netzwerken. Hier können Eltern ihre Fragen stellen und erhalten viele praktische Hinweise zum kreativen Umgang mit digitalen Medien sowie zum Daten- und Jugendschutz." 
 
Andrea Funke
Bereichsleitung zentrale Kita-Koordination pme Lernwelten
 
 
Quelle: 
 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: