0800 801007080
0800 801007080

Mo-Fr 8:00-20:00 Uhr

Nachricht
Nachricht

Schreiben Sie uns!

Terminanfrage
Terminanfrage

Vereinbaren Sie einen Telefontermin mit uns.

Inhalte mit Blog Kategorien Human Resources & New Work .

20.01.2022
Kerstin Kuchmetzki
3848

Flexible Arbeitszeiten, Lebensarbeitszeitkonten, Sabbaticals: Viele Unternehmen bieten ihren Beschäftigten Möglichkeiten, um Familie und Arbeit besser miteinander vereinbaren zu können. Auch das Thema "Betriebliches Gesundheitsmanagement“ gewinnt gerade in Krisenzeiten immer mehr an Bedeutung. Dabei gibt es mittlerweile viele Maßnahmen, um diese Themen weiter voranzutreiben.

Für die Attraktivität eines Unternehmens als Arbeitgeber ist das Merkmal «Familienfreundlichkeit» ein bedeutender Faktor. So zeigt der „Unternehmensmonitor Familienfreundlichkeit“ des Instituts der Deutschen Wirtschaft (iwd), dass insbesondere jüngere Beschäftigte nach familienfreundlichen Unternehmen Ausschau halten.

Für rund 80 Prozent der Befragten ist dieser Aspekt relevant, auch wenn sie zum Zeitpunkt der Befragung weder Kinder noch pflegebedürftige Angehörige hatten. Zudem wird die Familienfreundlichkeit eines Unternehmens als Indikator dafür gesehen, dass dem Arbeitgeber das Wohlbefinden der Beschäftigten wichtig ist.

Auch profitieren Unternehmen von einem gut ausgearbeiteten und umfassenden betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM). Wenn die Beschäftigten gesund sind, werden krankheitsbedingte Kosten langfristig gesenkt, und die Mitarbeiterzufriedenheit steigt. Das Wohlbefinden der Angestellten wirkt sich wiederum positiv auf das Betriebsklima aus. Zudem fühlen sich Beschäftigte durch Extra-Angebote wertgeschätzt. Ein innovatives Gesundheitsmanagement senkt somit auch die Fluktuation.

 

Webinare zur Familienfreundlichkeit und Gesundheitsmanagement (BGM)

Die pme Familienservice Gruppe berät seit 30 Jahren Arbeitgeber und Arbeitnehmer rund um das Thema Familienfreundlichkeit und Gesundheitsmanagement. Themen wie Elternzeit und Elterngeld, familienfreundliche Maßnahmen für Beschäftigte oder auch spezielle Mitarbeitergruppen, betriebliche Wiedereingliederung und betriebliches Gesundheitsmanagement sind unsere Spezialgebiete.

Für folgende Themen und Termine im ersten Halbjahr 2022 können Sie sich anmelden: 

 

Programm

Papa macht das schon! Wie Unternehmen und Betriebe Väter bei mehr Vereinbarkeit unterstützen können

23.02.2022, 10:00 – 11:30 Uhr (VA_72419)

In Deutschland ist die Mehrheit beider Elternteile erwerbstätig. Häufig arbeitet der Mann in Vollzeit, während die Frau in Teilzeit tätig ist und sich um das Familienleben und den Haushalt kümmert. Dieses Rollenbild entspricht zunehmend nicht mehr den Bedürfnissen beider Geschlechter. Vielmehr befürwortet eine Mehrheit ein Modell, bei dem beide Partner in ähnlichem Umfang erwerbstätig sind und sich gemeinsam um Haushalt und Familie kümmern. Insbesondere Väter möchten mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen und wünschen sich Veränderungen in ihrem beruflichen Umfeld. 

Das Webinar fasst die wichtigsten Entwicklungen zusammen und zeigt in 5 Schritten auf, wie Unternehmen diesem Wunsch ihrer Beschäftigten – insbesondere von Vätern – gerecht werden können:

  • Wie „ticken“ Väter?
  • Spannungsfeld engagierte Väter – Beruf
  • Was hat sich durch Corona verändert?
  • Wer profitiert von engagierten Vätern?
  • Wie können Unternehmen Väter unterstützen?
 

Anmeldung zum Webinar "Wie Unternehmen und Betriebe Väter bei mehr Vereinbarkeit unterstützen können"

 

Mutterschutz und Elternzeit – was Arbeitgeber beachten müssen 

15.03.2022, 11:00 – 12:00 Uhr (VA_72300)

In diesem Vortrag informieren wir Sie zu den rechtlichen Rahmenbedingungen des Mutterschutz- und des Elternzeitgesetzes.

Nach dem Webinar haben Sie Informationen zu:

  • Besonderer Kündigungsschutz und Ausnahmen
  • Arbeitszeitlicher, betrieblicher und ärztlicher Gesundheitsschutz (Mutterschutz)
  • Stillzeiten und Freistellung für Vorsorgeuntersuchungen (Mutterschutz)
  • Anmeldefristen, Bindungszeitraum, Rechtsanspruch und Teilzeit (Elternzeit)
  • Urlaubsanspruch
  • Reform Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz


Anmeldung für Webinar Mutterschutz und Elternzeit 

 

Psychologische Sicherheit als Key Success Factor für erfolgreiche Teams

21.03.2022, 11:00 – 12: 30 Uhr (VA_72729)

Klassischerweise wird beim Aufbau eines erfolgreichen Teams häufig auf Faktoren geachtet wie eine klare Vision und Mission, eindeutige Strukturen bzw. Rollenklarheit oder eingespielte Prozesse und verlässliche Spielregeln. Doch selbst wenn all diese Faktoren erfüllt sind, schöpfen Teams häufig nicht ihr volles Potenzial aus. Der Grund ist, dass die Beschäftigten sich häufig nicht gehört und gesehen fühlen und aus Sorge vor negativen Konsequenzen nicht offen ihre ehrliche Meinung äußern, kritische Fragen stellen oder Fehler zugeben – es fehlt an psychologischer Sicherheit.

Dies belegt auch das “Aristoteles”-Projekt von Google aus dem Jahr 2015, das zeigt, dass psychologische Sicherheit DER zentrale Erfolgsfaktor ist, der erfolgreiche Teams von durchschnittlichen und „schlechten“ Teams unterscheidet.

In diesem Vortrag werden Sie konkret Antworten darauf erhalten:

  • WAS psychologische Sicherheit ganz genau ist
  • WELCHE positiven Auswirkungen psychologische Sicherheit auf die Zusammenarbeit in Teams hat
  • Was Sie ganz konkret TUN können, um die psychologische Sicherheit in Ihrem Team zu verbessern!
 

Anmeldung zum Webinar Psychologische Sicherheit als Key Success Factor für erfolgreiche Teams

 

Seite an Seite dem Alter begegnen – was Sie als Arbeitgeber zum Thema Vereinbarkeit von Pflege und Beruf wissen müssen

07.04.2022, 10:00 – 11:30 Uhr (VA_72810)

Älter werdende Belegschaften bringen es mit sich, dass sich immer mehr Beschäftigte neben ihrer beruflichen Tätigkeit auch um pflegebedürftige Angehörige kümmern müssen. Oftmals ist das gar nicht so leicht, weil die Betroffenen nicht vor Ort leben und „Pflege auf Distanz“ zum Thema wird. Oder die Betroffenen leben so nahe bei den Pflegebedürftigen, dass sie sich kaum mehr abgrenzen können.

Folgende Fragen werden im Webinar beantwortet:

  • Wie lassen sich im Unternehmen Strukturen aufbauen, die die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf möglich(er) machen? 
  • Welche gesetzlichen Vorgaben sind dabei zu berücksichtigen? 

Der Vortrag verdeutlicht an Best-Practice-Beispielen verschiedener Firmen, wie der Spagat im demografischen Wandel gut gelingen kann.

Anmeldung zum Webinar "Was Sie als Arbeitgeber zum Thema Vereinbarkeit von Pflege und Beruf wissen müssen"

 

Pflegezeitgesetz – Vereinbarkeit Pflege und Beruf

04.05.2022, 10:00 – 11:30 Uhr, (VA_72824)

Derzeit gehen Berechnungen von etwa 4,8 Millionen pflegenden Angehörigen aus. Davon sind etwa 2,5 Millionen Menschen erwerbstätig. Diese sind jedoch häufig an ihrer Belastungsgrenze und können so den Spagat zwischen Beruf und Pflege oft nur schwer bewältigen.

Wir sprechen über das Pflegezeitgesetz (PfZG) und Familienpflegezeitgesetz (FamPfZG) und wollen u. a. folgende Fragen klären:

  • Welche gesetzlichen Möglichkeiten der Freistellung gibt es für Beschäftigte, die zu Hause ihre Angehörigen pflegen?
  • Was sind die Voraussetzungen für die kurzfristige Arbeitsverhinderung bei einem akut eintretenden Pflegefall?

Anmeldung unter: https://www.familienservice.de/veranstaltungen?bnr=VA_72824

 

Barrierefreiheit beginnt im Kopf – gelebte Inklusion auch für unser Unternehmen?

18.05.2022, 10:00 – 11:30 Uhr, (VA_72862)

Der Inklusionsgedanke kommt leider nur schleppend in der praktischen Arbeitswelt an. Warum ist es das so? Praktizierte Inklusion ermöglicht nicht nur die Ausgleichsabgaben zu vermeiden und bestimmte Förderungen zu erhalten, Inklusion bedeutet auch einen tatsächlichen unternehmerischen Vorteil, der Unternehmen schlagkräftiger und stärker machen kann. Von der Unternehmensspitze über sämtliche Führungsebenen und auch in der Personalabteilung muss es hierüber einen Konsens geben – nur dann funktioniert es mit der Inklusion.

In diesem Sinn stellt der Vortrag im ersten Schritt vor, zu welchen besonderen Konditionen Sie Inklusion im Unternehmen implementieren können, und im zweiten Schritt, welche Vorurteile dazu abgebaut und welche guten Gründe angeführt werden können, damit eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe gelingen kann.

 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

 
 

pme Akademie: Unsere 360°-Angebote für Führungskräfte

Personalführung, Kommunikation, Fehlerkultur, Digital Leadership – mit unseren Webinaren und Fortbildungen der 360°-Reihe setzen wir direkt im Alltag von Teamleadern an. Für erfahrene Führungskräfte und für Nachwuchskräfte.

 
Mehr über die pme Akademie für Führungskräfte erfahren.


THEMEN
SOCIAL MEDIA