Trotz Corona: Unsere Kitas bleiben in Kontakt

0800 801007080
0800 801007080

Mo-Fr 8:00-20:00 Uhr

Nachricht
Nachricht

Schreiben Sie uns!

Terminanfrage
Terminanfrage

Vereinbaren Sie einen Telefontermin mit uns.

Trotz Corona: Unsere Kitas bleiben in Kontakt

04.05.2020
Gabriele Strasser
1338

Seit Wochen schon sind die Kitas geschlossen. Wann sie wieder ihre Tore öffnen? Wer weiß. Doch Schließung heißt nicht Funkstille: Die pme Lernwelten zeigen, dass man mit kreativen Lösungen auch im Lockdown für Eltern und Kinder ein gutes Programm bieten kann.

Das ist weit mehr als E-Mails und Basteltipps: Wichtig sind uns der echte Kontakt zwischen Kita, Eltern und Kindern, gute Angebote und individuelle Unterstützung für Eltern in dieser schwierigen Zeit. Eine erstklassige IT-Ausstattung, flächendeckender Support und die hohen Medienkompetenz unserer Betreuungspersonen bieten dafür perfekte Bedingungen. 

 

Virtuell und gleichzeitig persönlich

Mindestens einmal pro Woche nehmen unsere Kitas virtuellen Kontakt mit den Eltern auf. Was genau stattfindet, richtet sich nach den Bedürfnissen der Eltern – wir gehen sensibel darauf ein, was Eltern und Kinder sich jetzt wünschen. Das Spektrum groß und zeugt von Kreativität:

  • Gemeinsamer Morgenkreis per Videokonferenz, bei dem sich alle begrüßen, mit einem Lied in den Tag starten
  • Videos für die Kinder, z. B. mit Fingerspielen, Bewegungsliedern, Bilderbuchbetrachtungen
  • Virtueller Rundgang durch die Kita
  • Aufrufe zum Mitmachen: Kinder schicken Fotos von ihren Aktivitäten zu Hause, die später in der Kita ausgestellt werden
  • Kleingruppen-Webinare, bei dem die Kinder erzählen und selbstgemachte Bilder und Bastelarbeiten vorzeigen können
  • Virtuelle Bilderbücher, Stop-Motion-Filme und Wimmelbilder 
  • Impulse, zum Beispiel für dialogische Bilderbuchbetrachtungen
  • Individuelle Telefonate mit Eltern auf Wunsch
  • Virtuelle Elternabende und Entwicklungsgespräche
  • Lieder, Spiele, Basteltipps, Rezepte und App-Empfehlungen per Mail. 


„Wir wollen auch in diesen besonderen Zeiten die Beziehung zu Eltern und Kindern stärken und im Austausch bleiben. Wir sind aufmerksam sowohl für die Themen und Sorgen der Eltern als auch für die Entwicklungsschritte und aktuellen Interessen der Kinder. Das macht den Wiedereinstieg leichter, wenn die Kitas wieder öffnen und entlastet die Eltern“, sagt Stephanie Niemierza, die in der zentralen Kita-Koordination des pme Familienservice schwerpunktmäßig für Elternarbeit zuständig ist.“

 

Eltern sind begeistert

„Die Aufnahmen, Impulse, Geschichten, Lieder usw. sind MEGA!“

Emilia Procopio

 

„Die Erzieherinnen und Erzieher tun alles dafür, um in der Corona-Krise den Kontakt mit den Kindern zu halten. Die virtuelle Familienarbeit ist unglaublich kreativ, liebevoll und abwechslungsreich. Sie begleitet und begeistert uns jeden Tag aufs Neue." 

Jan Packebusch

 

Wiedereinstieg für Kinder in Kita erleichtern

All das erhält die Beziehung und Bindung zu Eltern und Kindern aufrecht. Kinder können ihre Bezugserzieher*innen regelmäßig sehen und hören, sie sehen die Räume und vertraute Dinge aus der Kita (z. B. das Lernwelten-Maskottchen Karl Klecks). Das macht den Wiedereinstieg leichter, wenn die Kitas wieder öffnen, und es entlastet auch die Eltern. 

 

In Gruppentalks Freunde „treffen“

Auch an die Bedürfnisse größerer Kinder wurde gedacht: „Ab dem Kindergartenalter sind die Freunde oft wichtiger als der Kontakt zu der Erzieherin. Deshalb organisieren wir für sie Gruppentalks, damit sie miteinander plaudern können“, sagt Marita Rößler, Fachberaterin beim pme Familienservice.  

 

Kostenlose Beratungs-Hotline für Eltern

Wir wissen, wie sehr Eltern jetzt gefordert sind. Zwischen Hausarbeit, Homeoffice und Kinderbetreuung ist der Alltag für viele sehr anstrengend. Wir sind für die Eltern da, hören ihnen zu und bieten praktische Unterstützung, um den oft stressigen Alltag zu bewältigen. 

Wenn Eltern unserer Kita-Kinder Rat und Hilfe in schwierigen Lebenssituationen suchen, steht ihnen außerdem eine kostenlose Hotline zur Verfügung. Hier beraten erfahrene Expert*innen rund um die Uhr zu Themen wie Krisen in der Familie, Umgang mit herausforderndem Verhalten des Kindes, Stress und Überlastung. 

 

Die Zeit gut genutzt

Neben dem intensiven Kontakt mit Familien nutzen die Teams die Zeit intensiv, um das Konzept und die Abläufe für die Zeit nach der Schließung weiterzuentwickeln. Um dann gut aufgestellt zu sein, treffen sich die Teams regelmäßig virtuell. Auch für virtuelle Schulungen ist jetzt eine gute Zeit – von Technikschulungen bis hin zu Webinaren über pädagogische Themen. 

 

Über den pme Familienservice

Im Auftrag von mehr als 900 Arbeitgebern unterstützt die pme Familienservice Gruppe Beschäftigte darin, Beruf und Privatleben gelingend zu vereinbaren und mit freiem Kopf arbeiten zu können. 

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Die pme Lernwelten im Überblick

Corona: Den Ängsten von Kindern begegnen

9 Tipps für Homeoffice mit Kindern 

Kinderbetreuung online geht in die nächste Runde

 


THEMEN
SOCIAL MEDIA