Livestream: Aus Scheiße Gold machen

0800 801007080
0800 801007080

Mo-Fr 8:00-20:00 Uhr

Nachricht
Nachricht

Schreiben Sie uns!

Terminanfrage
Terminanfrage

Vereinbaren Sie einen Telefontermin mit uns.

07.12.2020
Isabel Hempel
1208

Die meisten Ereignisse, die zunächst wie ein Sargdeckel aussehen, sind ein Sprungbrett für unsere persönliche Entwicklung, sagt Eva Klein. Am 28. Januar können Sie Eva Klein in unserem Livestream erleben!

Die Autorin beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit den Themen Führung, Beziehung und Kommunikation. Ihre gesammelten Erkenntnisse hat sie in dem Buch „Das Goldilocks-Prinzip – wie Sie aus Scheiße Gold machen“ festgehalten.

Am 28. Januar von 18 bis 19.30 Uhr stellt Eva Klein ihre Methode in unserem Livestream vor, zu dem sich unsere Kund*innen hier anmelden können. Im Interview gibt sie einen kleinen Vorgeschmack.

 

Eva, worauf dürfen wir uns am 28. Januar freuen?

Auf jede Menge Lachen und ernsthaftes Diskutieren rund um das Thema „Aus Scheiße Gold machen“. Ich lese einige Auszüge aus meinem Buch vor und stelle die ausgewählten Inhalte zur Diskussion. Außerdem habe ich einige Überraschungen für Sie – das ist ganz sicher! Wird aber im Detail noch nicht verraten …

Worum geht es in Ihrem Buch?

In „Das Goldilocks-Prinzip®“ geht es darum, schmerzhafte Momente des Lebens – zum Beispiel eine Trennung, einen heftigen Konflikt oder eben auch eine Pandemie – für das persönliche und berufliche Wachstum zu nutzen. Wir sollten diese Einschnitte im Leben nicht ablehnen oder verfluchen, sondern die Chance für Wachstum darin sehen. Ich habe zum Beispiel die Zeit der Pandemie dafür genutzt, endlich mein Online-Business voranzutreiben. Bei mir habe also nicht ich die Digitalisierung vorangetrieben, sondern Corona. Nur aufgrund der Krise existiert mein Live-Seminar „Lebensliebe“ nun als Online-Kurs.

Wie sind Sie auf „Goldilocks-Prinzip“ gekommen? Gab es einen persönlichen Antrieb?

Wie wir alle habe auch ich etliche Momente in meinem Leben gehabt, die mehr als bescheiden waren. Ich hatte dann jeweils die Wahl: Lasse ich mich davon unterkriegen, oder mache ich was richtig Gutes daraus? In meiner Schulzeit hatte ich eine Zeit lang jeden Montag Bauchschmerzen und musste mich auf der Schultoilette übergeben, aber ich wusste nicht warum. Heute weiß ich: Wir hatten einen Lehrer, der regelmäßig Kinder vor der Klasse demontierte. Nicht einmal mich persönlich, dafür waren meine Leistungen zu gut. Jedoch bin ich, wie Sie auch, sensibel Unrecht gegenüber. In meinen Zwanzigern zeigten sich meine körperlichen Symptome in Reaktion auf schlechte Führungskräfte an der Uni und in Konzernen immer heftiger. Ich fing an, mich mit meiner Geschichte und ihrer Auflösung auseinanderzusetzen.

Was ist heute Ihre Mission?

Ich möchte mit Menschen arbeiten, die bereit sind, die Verantwortung für ihre Rolle als Führungskraft zu übernehmen: als Eltern, Pädagog*innen oder Vorgesetzte – als Assistenzarzt genauso wie als CEO. Durch unsere Persönlichkeitsentwicklung ersparen wir uns die Fortführung des Prinzips „hurt people hurt people“ ("verletzte Menschen verletzen Menschen") und lassen unsere Mitmenschen und unsere Unternehmen wachsen und erfolgreich sein.

 


Eva Klein ist gefragter Coach in DAX-Konzernen und mittelständischen Betrieben, wo sie nicht nur CEOs und Führungskräfte von Blockaden befreit, sondern ganzen Unternehmen zu mehr Leistungsfähigkeit und Spaß bei der Arbeit verhilft. Sie ist eine beliebte Hochschuldozentin und bekannt als Krisenexpertin im ZDF und aus dem Sat.1 TV-Format „Stell Dich Deiner Sucht“.

 

 

 

 

 

 

 

Über den pme Familienservice

Im Auftrag von mehr als 900 Arbeitgebern unterstützt die pme Familienservice Gruppe Beschäftigte darin, Beruf und Privatleben gelingend zu vereinbaren und mit freiem Kopf arbeiten zu können. 

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Podcast: Zuversicht in der Corona-Krise

Quarantäne: Wenn Zuhausebleiben depressiv macht

Lagerkoller vermeiden: Tipps für Paare

Corona: Psychohygiene wichtig wie Händewaschen

Angst: Fünf Tipps für mehr Sicherheit

5 Minuten Entspannung: Raus aus dem Gedankenkarussell

 


THEMEN
SOCIAL MEDIA